Startseite news - news - news Verein Termine Badminton Bewegung-Tanz-Gymnastik Bogensport Fußball Leichtathletik Schwimmen Skisport Tennis Volleyball Voltigieren Trainigszeiten Vereinsspiegel Historie Links Sponsoren & Förderer Datenschutzerklärung Impressum
Sicherheitsregeln Bogensport Zugelassen sind alle Bögen, gemäß den Richtlinien der FITA.                     Compoundbögen dürfen ein Zuggewicht von 60 lbs nicht überschreiten. Armbrustschießen ist nicht zugelassen.
1. Vereinsmitglieder mit eigenem Bogen, dürfen erst nach vorheriger Abstimmung mit dem Abteilungsvorstand, außerhalb     der festgelegten Trainingszeiten schießen und werden in ein Schießbuch eingetragen!     Das Schießen erfolgt auf eigene Gefahr!     Dabei sind alle Sicherheitsrelevanten Vorkehrungen, z.B. (Absperrung mit den Sicherheitsketten) und Rücksichtnahme     auf die Spaziergänger unbedingt einzuhalten. 2. Zu den Jugendtrainingszeiten steht ein Schießleiter/Trainer zur Verfügung, der für den Ablauf und die Sicherheit verant-     wortlich ist. Der Schießleiter selbst, darf in dieser Zeit nicht schießen. 3. Jugendliche unter 18 Jahren mit eigenem Bogen, dürfen nicht außerhalb der festgelegten Trainingszeiten schießen, wobei     folgende Ausnahmeregelung gilt: In Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder eines Erwachsenen, der Mitglied unserer     Bogensportabteilung ist und die Genehmigung des Abteilungsvorstandes zum Schießen außerhalb der Trainingszeiten hat. 4. Die Vereinsbögen werden grundsätzlich nur vom Schießleiter/Trainer an den Schützen ausgeben und auch nur von Ihm     wieder an ihren Platz zurückgelegt. 5. Die Kommandos der Schießleiter/Trainer muss jeder Schütze absolut befolgen! a. Das Kommando „ Schießfrei“ bedeutet:     - Mit dem Bogen an die Schießlinie  gehen, sich in Schießposition stellen, Pfeil einlegen und schießen.     - Nach Beendigung einer Schießserie den Bogen auf dem Bogenständer ablegen und hinter die Schießlinie zurück treten.     - Das Kommando „Schießfrei“ gibt nur der Schießleiter/Trainer, oder ein von Ihm bestellter Vertreter. b. Das Kommando „Schießstop“ bedeutet:     - Den Bogen sofort senken, den Pfeil zurück in den Köcher stecken und hinter die Schießlinie zurück treten. z.B.       (wenn während des Schießens Personen den Schießbereich betreten).     - Jeder Schütze darf das Kommando „Schießstop“ geben, wenn dies aus Sicherheitsgründen nötig ist. c. Das Kommando „Pfeile holen“ bedeutet:     - Nach Beendigung einer Schießserie den Bogen auf dem Bogenständer ablegen und Pfeile holen. 6. Jeder, der nicht schießt, hält sich hinter der Schießlinie im Wartebereich auf und verhält sich ruhig, um die Konzentration     der Schützen nicht zu stören. 7. Zielübungen mit dem Bogen, auch ohne Pfeil, dürfen nur in Richtung Zielscheibe vorgenommen werden. 8. Das Einlegen des Pfeils muss in Richtung der Zielscheibe vorgenommen werden. 9. Der Bogen darf niemals ohne Pfeil geschossen werden!     Die Kraft, die beim Loslassen der Sehne in den Pfeil geht, verbleibt ohne ihn im Bogen und kann zu angebrochenen oder     sogar abgebrochene Bogenarmen führen. 10. Beim Herausziehen der Pfeile aus der Scheibe stellt sich grundsätzlich jeder links oder rechts seitlich der Scheibe auf.       Achtung! Verletzungsgefahr für den, der direkt vor der Scheibe steht. 11. Die Schießleiter/Trainer können nicht für Verletzungen verantwortlich gemacht werden, die durch unsachgemäßen Umgang       mit den Schießgeräten und durch leichtsinniges Verhalten verursacht werden. 12. Die relevanten und zutreffenden Sicherheitsregeln gelten auch für Erwachsenen-Training ohne Schießleiter/Trainer. 13. Personen, die nicht Mitglied der Bogensportabteilung sind, haben die Möglichkeit, drei Trainingsstunden kostenlos zu belegen.       Danach darf nur derjenige zum Training zugelassen werden, der schriftlich der Bogensportabteilung der SG Neukirchen-Hülchrath       beigetreten ist. 14. Jedes Mitglied ist durch die SG Neukirchen-Hülchrath gegen Sportunfälle versichert. Einen Unfall muss der Verletzte oder ein       Vertreter innerhalb von 48 Stunden an den Abteilungsvorstand und die Mitgliederbetreuung der SG Neukirchen-Hülchrath melden.       Wir empfehlen jedem Mitglied, eine private Haftpflicht-Versicherung abzuschließen. 15. Diese Sicherheitsrichtlinien sind Bestandteil der Satzung der SG Neukirchen-Hülchrath e.V. 16. Trainingszeiten und Ort werden saisonal bekannt gegeben. April 2013
(C) SG Neukirchen-Hülchrath e.V. Bearbeitungsstand: 06.08.2017
SG Neukirchen-Hülchrath e.V.